Teleskopschienen, eine tolle Erfindung um Kraft zu sparen
Schubladenschränke werden in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt (unter anderem im Haushalt, aber auch in der Industrie), wo sie die Möglichkeit bieten, die verschiedensten Utensilien übersichtlich zu verwahren. Besonders praktisch sind dabei allerdings jene Schubladenschränke, die über Teleskopschienen verfügen, da sich die Schubladen auf diese Weise deutlich leichter öffnen und schließen lassen.

Die Teleskopschienen bestehen aus zwei Schienen, von denen die eine unbeweglich ist und die andere beweglich. Die bewegliche Teleskopschiene lässt sich auseinander schieben bzw. -ziehen und damit dies ohne größere Reibung funktioniert kommen auch Wälzkörper zum Einsatz, die in der Regel aus kleinere Kugeln aus Metall bestehen. Die Schiebeelemente der Teleskopschienen werden in Längsrichtung gleitend gegeneinander geschoben. Alternativ zu den Kugeln können auch Walzen eingesetzt werden. Dank der Teleskopschienen lassen sich die Schubladen beliebig weit öffnen und da sie so einfach zu handhaben sind kommen sie auch vielfältig zum Einsatz, so zum Beispiel auch in Backöfen, Spülmaschinen und Kühlschränken, aber auch in Elektronikschränken und weiteren Möbeln. In einigen Fällen sind die Teleskopschienen auch noch mit einem Überzug versehen, damit sie der Beanspruchung länger standhalten.

Wie die Teleskopschienen genau aufgebaut sind, richtet sich in erster Linie nach den Anforderungen, die sie bezüglich Belastbarkeit, Gleitverhalten sowie auch Auszugslänge erfüllen müssen. Damit die Schubladen möglichst leise zu öffnen und zu schließen sind, werden in der Regel Schmiermittel eingesetzt. Sind die Gleitschienen einer hohen Belastung ausgesetzt, so bestehen sie meist aus robustem Stahl oder auch Edelstahl. Die Schubladen mit Teleskopschienen gibt es sowohl als Teil- als auch als Vollauszug, während man die Schublade beim Teilauszug nur bis zu einem bestimmten Grad herausziehen kann, lassen sich jene Modelle mit Vollauszug in der Regel doppelt so weit ausziehen wie sie im geschlossenen Zustand lang sind. Die Teleskopschienen für den Vollauszug bestehen dann allerdings aus drei Schienenelementen oder mehr, die ebenfalls gleitend gegeneinander verschoben werden können.